TV Oyten - Newsartikel drucken


Autor: Marius Winkelmann
Datum: 05.02.2022


Kreiszeitung: Traumdebüt für Jan Fitschen - 5:0 gegen Tabellenzweiten Hambergen

Oyten demontiert Tabellenzweiten Hambergen / Nico Oetting trifft doppelt

Traumdebüt für Jan Fitschen – 5:0

Oyten – Von Kai Caspers. Was für ein Traumdebüt für Jan Fitschen! In seinem ersten Pflichtspiel feierte der neue Trainer des Fußball-Bezirksligisten TV Oyten gleich den ersten Sieg. Dabei sendete der TVO gleich mal ein dickes Ausrufezeichen an die Konkurrenz. Dank einer bärenstarken ersten Halbzeit wurde der Tabellenzweite FC Hambergen am Ende mit 5:0 (4:0) deklassiert.

„Besser hätte es nicht laufen können. Aber ich hatte den Jungs bereits im Vorfeld gesagt, dass sie sich zuletzt Stück für Stück immer weiterentwickelt haben. Daher kann ich den Jungs auch nur ein dickes Kompliment machen. Sie haben von Beginn an Gas gegeben und das auch über 90 Minuten durchgezogen“, sparte Jan Fitschen im Anschluss nicht mit Lob. „Es ist aber auch unser Anspruch, dass wir ab jetzt jedes Spiel gewinnen wollen. Dafür haben wir in den vergangenen drei Wochen auch sehr hart gearbeitet. Was dann am Ende für uns herauskommt – das sehen wir dann!“

Rückkehrer Jannik Tölle überzeugt im Mittelfeld

Gemeinsam mit Kapitän und Führungsspieler Marius Winkelmann hatte Fitschen im Vorfeld den Gegner analysiert. Augenscheinlich hatte das Duo dabei genau die richtigen Schlüsse gezogen, denn die Gastgeber waren von Beginn an das dominierende Team. Auch dank Rückkehrer Jannik Tölle war der TVO extrem präsent im Mittelfeld und provozierte damit immer wieder Ballverluste des FC. Bereits in der fünften Minute tauchte Nico Oetting das erste Mal gefährlich vor dem Hamberger Tor auf, zögerte jedoch zu lange mit dem Abschluss. Besser machte er es nur zwei Minuten später, als er nach Flanke von Andre Geisler zur Stelle war – 1:0 (7.). Dieser frühe Treffer sorgte für noch mehr Sicherheit im Spiel der Fitschen-Elf. Ließen Murat Avanas (18.) und erneut Oetting (20.) noch beste Chancen aus, traf Geisler nach einer Ecke mit der Hacke zum längst überfälligen 2:0 (22.). Fortan spielten sich die Oytener förmlich in einen Rausch und ließen Ball und Gegner laufen. In der 28. Minute sorgte Oetting mit seinem zweiten Treffer für die Vorentscheidung – 3:0. Aber das sollte noch nicht alles gewesen sein. Denn in der 41. Minute zeichnete Hambergens Kaluza nach einem Avanas-Freistoß mit dem 4:0 für den Pausenstand verantwortlich.

 

TVO-Keeper Christian Rathjen pariert zweimal glänzend

Direkt nach der Pause (46.) hatte Jannik Tölle das 5:0 auf dem Fuß, scheiterte jedoch am FC-Keeper. Was folgte, war eine kurze Schwächephase des TVO. Nur gut, dass Torhüter Christian Rathjen hellwach war und zweimal (48./52.) glänzend parierte. Fitschen: „Bis auf diese Phase haben wir aber nichts zugelassen. Daher bin ich auch extrem zufrieden.“ Nachdem Avanas und Oetting weitere Chancen ausließen, setzte der eingewechselte Elvedin Bibic mit dem 5:0 (83.) den Schlusspunkt.