TV Oyten - Newsartikel drucken


Autor: Lars Weber
Datum: 19.10.2019


Kantersieg im Aufstiegskampf


Freitagabend Flutlichtspiel, die 1. Herren parallel, was kann es schöneres geben? Und dann....

Kein Schiedsrichter!

Mit 40 Minuten Verspätung, zahlreichen Telefonaten, pfiff der Vater vom Co-Trainer (TSV Bierden) das Spiel endlich an. 

Wenn der Tabellenführer gegen den Tabellenletzten spielt, sollte das Ergebnis ein Selbstläufer sein, eigentlich. Spieler wurden für die nächsten Spiele geschont, die Chance für die Spieler mit wenig Einsatzzeiten war geboren. Trotz drückender Überlegenheit, der Gegner kam in den ersten 10 Minuten gefühlt nur zwei mal über die Mittellinie, dauerte es bis zur 29. Minute, bis die Führung eingenetzt war. Ab diesem Zeitpunkt ging es nur noch um die interne Torjäger Krone zwischen Felix und JoJo. Mit Ausnahme von Sandro schossen die beiden die Führung zum 6:0 alleine heraus. Beide stehen jetzt mit insgesamt 7 Treffern an der Spitze der Torjäger der 2. KK!

Und dann kam Kai, der Gerhard, der Bartels, der seit Wochen (gefühlt seit Monaten) als Stürmer nicht mehr getroffen hatte. Es dauerte bis zur 89. Minute, bis auch er sein Ding zum 7:0 Endstand über die Linie gebracht hat. Aber, wie auch in den Spielen zuvor, hat er sehr mannschaftsdienlich gespielt und diesmal drei Buden vorgelegt. Der Bann ist gebrochen und Kaile ist on fire….

Warum haben wir eigentlich auf einem Freitag gespielt? Unser Torwart Tobi Hollander hat einen Tag später seinen Ehrentag, er wird dreißig. Das bedeutet, er ist jetzt im vierten Jahrzehnt und geht auf das fünfte....

Nach dem Duschen gab es dann noch das Fegen, auf der Terrasse nach dem Heimsieg der 1. Herren (Glückwunsch) gegen Achim. Die Kronkorken wurden auf dem Boden verteilt und mit Klobürste und Handfeger wurde das Zusammenschieben der Kronkorken praktiziert. Bei Bier und Kurzen wurde der Sieg und das Fegen gefeiert.

Nun denn, es grüßt euch der Tabellenführer....