TV Oyten - Newsartikel drucken


Autor: Tvoyten
Datum: 10.03.2019


3. Herren hat es eilig


Nach nicht einmal zwei Stunden hatten wir die Hürde in Dauelsen genommen und uns mit dem 9:2 für die Niederlage in der Hinrunde revanchiert. Vor dem Spiel galt es aber noch einen ziemlichen Nackenschlag zu verdauen. Denn unser souveränes 9:3 gegen den Tabellenzweiten aus Hutbergen wurde nachträglich mit 0:9 gewertet, da uns ein Fehler in der Doppelaufstellung passiert ist. Sollte nicht passiern, ist es aber. Sei es drum. Mund abputzen und weitermachen lautete die Devise. Entsprechend motiviert ging es dann auch nach Dauelsen. Und mit der nötigen Wut im Bauch wurde es zu einer klaren Sache. Lediglich Klaus und Kai hatten im Doppel keinen guten Tag erwischt und kassierten ein 2:3. 

Die Einzel waren indes meistens eine klare Sache. Zwar musste Bernd mächtig kämpfen, doch am Ende war der fünfte Satz eine klare Sache für ihn. Auch Ralf erfreute sich gegen Castens heftiger Gegenwehr. Und beim 3:7 im fünften Durchgang drohte sogar eine Niederlage. In einer Auszeit sammelte er sich aber noch einmal und belohnte sich dafür mit einem 12:10. Genau entgegengesetzt lief es für Klaus gegen Castens. Nach einer 7:3-Führung setzte es für ihn ein 10:12. Das sollte aber die einzige Niederlage im Einzel bleiben.

Mit nun 12 Punkten und einem guten Spielverhältnis haben wir uns damit ein gutes Polster zu den hinteren Plätzen geschaffen und weiterhin alles selber in der Hand. In der kommenden Woche sind wir nun zweimal gefordert. Zunächst geht es zum Tabellenvierten nach Verden, den wir in der Hinrunde überraschend deutlich geschlagen haben. Und dann erwarten wir die hinter uns platzierten Blenderaner, die wir in eigener Halle schlagen sollten.