header
Fußball 04.06.2019 von Axel Sammrey

1. Herren: FuPa.net: TV Oyten vor einem Umbruch. Winkelmann und Airich verlassen den Verein.

Der TV Oyten hat das letzte Spiel in der Bezirksliga 3 gewonnen und beendet die Saison auf dem 8. Tabellenplatz. Am Rande des Sieges wurde bekannt, dass der Verein nach den Abgängen von Pascal Döpke und Benjamin Skupin (beide TSV Etelsen, wir berichteten) zwei weitere Verluste verkraften muss.

Die Zuschauer staunten am Sonnabend nicht schlecht, als der verletzte Stürmer Pascal Döpke seine Mannschaft im Heimspiel gegen den FSV Langwedel-Völkersen als Spielführer auf den Rasen führte. Doch dieser Kurzeinsatz war bereits seit langem geplant und so ließ sich der Torjäger unter großem Applaus der Zuschauer, bereits nach der ersten Unterbrechung wieder auswechseln. Er wechselt zusammen mit Torhüter Benjamin Skupin zum TSV Etelsen.

Nun wurde bekannt, dass Daniel Airich und Marius Winkelmann den TV Oyten ebenfalls verlassen werden. Daniel Airich wechselt zur kommenden Saison zum Landesliga-Aufsteiger TSV Ottersberg. Der 24-Jährige kam in dieser Spielzeit auf 26 Einsätze und gehörte zum absoluten Stammspieler im Sammrey-Team.

Marius Winkelmann stand bereits am Samstag nicht mehr im Kader des TV Oyten. Der 28-Jährige kam berufsbedingt vor der Saison vom Regionalligisten SV Drochtersen/Assel. Er wird zum Oberligisten TB Uphusen wechseln.

Fußball 01.06.2019 von Julian Pietras

1. U14 JSG Backsberg: Meisterschaft rückt immer näher

Heute war für die Jungs ein weiteres Spiel in der Liga auf dem Plan, dieses fiel aber ins Wasser, da der Gegner Ihlpohl keine Mannschaft stellen konnte, deshalb wird das Spiel wegen Nichtantritt des Gegners, für die Jungs als 5:0 Sieg bewertet, somit halten sie den 1. Platz und müssen darauf hoffen, dass es im Top Spiel von Verden gegen Achim am 07.06, Verden einen Sieg holt. Die Jungs haben deshalb heute trainiert. Bei schönem Wetter gab es ein tolles Training mit Torschuss und vielen kleinen Übungen. Am Ende des Trainings verlor der Trainer eine kleine Wette und bekam ein ganzen Eimer mit Wasser übern Kopf geschüttet, Spass muss auch sein! Am 11.06 steht dann das nächste Spiel gegen Verden 2, bis dann!

Fußball 31.05.2019 von Axel Sammrey

1. Herren: Verdener Nachrichten von Patrick Hilmes. Fußball U18-Bezirkspokal-Finale. Aus der Traum.

Die U18 des TV Oyten konnte sich ihren Traum vom Gewinn des Bezirkspokals nicht erfüllen. Im Finale unterlag sie trotz zweimaliger Führung der SV Drochtersen/Assel.

Es gibt drei Gründe, warum Fußballer beim Schlusspfiff zu Boden fallen: Freude, Enttäuschung, Erschöpfung. Am Vatertag in Rotenburg waren die beiden letztgenannten Gründe für das Fallen der Oytener U18 verantwortlich. Als ob sich die Erdanziehungskraft mit dem Ertönen des Abpfiffs um das Zehnfache gesteigert hätte, so schnell lagen die TVO-Nachwuchskicker am Boden. Für die Spieler der SV Drochtersen/Assel schlugen die physikalischen Gesetze hingegen ins andere Extrem um. Sie rannten leichtfüßig über den Platz, sprangen sich in die Arme und jubelten hüpfend. Kein Wunder, bedeutete dieser Schlusspfiff für sie doch den 3:2 (0:1)-Triumph im Bezirkspokal-Finale.

Die Zukunft heißt Herren-Bezirksliga

Und der war hart erkämpft, denn über weite Strecken boten die Oytener dem Favoriten mehr als nur Paroli. Dabei waren die Vorzeichen eindeutig: Drochtersen wurde Landesliga-Meister mit nur einer Niederlage, während Klassenkonkurrent Oyten die Saison auf dem vorletzten Rang abschloss. Doch für diese eine Niederlage des Favoriten war der TVO verantwortlich gewesen. „Wir hatten gehofft, dass es uns ein zweites Mal gelingt“, sagte Coach Dennis Wiedekamp.

Und zunächst sprach auch alles dafür. Bereits in Minute neun profitierte Erik Baessmann von einem Torwartfehler und stellte auf 1:0. Der Torschütze ist zusammen mit Thomas Baumann, Lennart Brand, Julian Stiehl, Dorian Mothes und Keeper Fabian Meyer die Zukunft des Oytener Fußballs, denn sie alle rücken zur neuen Saison in den Herren-Bezirksliga-Kader von Coach Axel Sammrey auf. Dieser machte sich ebenfalls ein Bild von seinen zukünftigen Schützlingen und war begeistert. „Ein super Spiel machen sie“, lobte Sammrey in der Pause. Zu diesem Zeitpunkt stand es jedoch bereits 1:1, da sich Mothes einen unnötigen Ballverlust geleistet und anschließend Keeper Meyer einen Drochterser im Strafraum gefoult hatte. Den fälligen Elfmeter verwandelte Christian Rusch (34.). Am Urteil Sammreys änderte das jedoch nichts. Beide Teams wussten in den ersten 30 Minuten schnell das Mittelfeld zu überbrücken und erspielten sich dadurch beinahe im Minutentakt Chancen. Eine davon hätte das 2:0 sein müssen, doch Görkem-Turan Colak jagte den Ball aus fünf Metern über das Tor.

Somit mussten sich die Oytener bis zur zweiten Halbzeit mit dem Jubeln gedulden. Doch dann ging es wieder schnell: Einen Freistoß von der Seitenlinie schlug Julian Stiel mustergültig in den Sechzehner. Dort war Lennart Brand eh schon der Größte und sprang zudem am höchsten – 2:1 per Kopf (48.). Wieder hielt die Führung aber nur bis Mitte der Halbzeit. Und diesmal waren es die Drochterser, die von einem Torwartfehler profitierten. Keeper Meyer rutschte beim Herauslaufen weg und somit genügte eine Kopfballverlängerung von Ole Franz zum 2:2 (66.). Ein Schock für den TVO und der nächste folgte zugleich. Keeper Meyer wehrte drei Minuten später einen Schuss so gerade noch ab, doch Fabian von Essen schaltete schneller als die Oytener Defensive und traf zum 2:3. Das war der Knock-out, die Wiedekamp-Schützlinge waren anschließend physisch und psychisch am Ende. „Wir waren kopflos und haben es nicht mehr hinbekommen, strukturiert nach vorne zu spielen“, beobachtete der Coach. In der Folge ließ Drochtersen vier Hochkaräter liegen, wurden aber vom TVO dafür nicht mehr bestraft. Und dann setzte die Schwerkraft mit dem Ertönen des Schlusspfiffs ein.

„Es war dennoch eine schöne Pokalrunde. Überhaupt im Finale zu spielen, ist sehr geil. Nur schade, dass sich die Jungs nicht noch belohnt haben“, resümierte Dennis Wiedekamp.

Fußball 26.05.2019 von Jan Bischoff

1. U8 TV Oyten: „Fußballspaß und Talentförderung“ – Die FFS-Ferienfußballschule am Sportpark-Nord in Oyten

An diesem Wochenende ist jede Menge los an der Stader Straße. Ca. 75 Kinder und Jugendliche nehmen in diesem Jahr an der Fußballschule, organisiert und durchgeführt von Oliver Thormählen und seinem Team, teil.
Wie in den letzten Jahren, überzeugt dass dreitägige Event u.a. durch strukturierte Abläufe, altersgerechte Inhalte sowie innovative Trainingseinheiten.

Das insgesamt 23 Stunden umfassende FFS-Programm umfasst etliche Übungen sowie mehrere Wettkampfspiele und Turniere. Angereichert werden die Einheiten durch professionelles Equipment wie Ballkanonen, Balltrampoline, Torschuss-Geschwindigkeitsmessgeräte, uvm.
Neu in diesem Jahr, der Light-Trainer zur Schulung von kognitiven Fähigkeiten.
 

Die teilnehmenden Nachwuchskicker stammen dabei aus dem Großraum Oyten sowie Nachbargemeinden und sind zwischen 6 und 16 Jahre alt. Gemeinsamer Spaß und Freude am Sport stehen dabei klar im Vordergrund.
Und auch Abseits des Rasens ergibt sich, wie in jedem Jahr, ein reger Austausch zwischen Übungsleitern und Verantwortlichen verschiedener Vereinen sowie Trainern, Eltern und sonstigen Besuchern.
 

Auch wenn der letzte Trainingstag noch aussteht, lässt sich schon jetzt ein durchweg positives Fazit ziehen. Die FFS Fußballschule war auch in diesem Jahr ein voller Erfolg für kleinen Großen. Für die meisten steht schon jetzt fest, dass die Teilnahme am Event im nächsten Jahr ein absolutes MUSS ist!
 

Möchtest auch du im nächsten Jahr an der FFS teilnehmen? Dann schaue in der nächsten Zeit auf der entsprechenden Website https://www.fussballferien.com/ unter „Termine“ und prüfe ob der Oyten Termin für 2020 schon verfügbar ist. Wir freuen uns über jeden Nachwuchskicker!

Übrigens, ohne die Ehrenamtliche Helfer des TV Oyten wäre das Wochenende nicht zu realisieren. Unser großer Dank geht dabei an alle Unterstützer rund um das Orga-Team.
Ein weiterer Dank geht natürlich an Oliver Thormählen und sein Trainerteam. Das waren auch in diesem Jahr außergewöhnliche Stunden für unsere Kinder.

Bilder vom FFS Wochenende 2019, findest du in der folgenden Galarie

Fußball 26.05.2019 von Julian Pietras

1. U14 JSG Backsberg: Kreismeister 2019 entschieden?

25.05.2019,das wichtigste Spiel der Saison gegen die 1. Mannschaft von Achim/Uesen. Trotz der Fussballschule in Oyten nahmen alle Spieler am Spiel teil. Zwei Spieler fehlen uns bis zum Ende der Saison (Verletzt und Kur) Mit einem Sieg wären sie deutlich 1. In der Tabelle und hätten 3 Punkte Vorsprung vor ihren Konkurrenten aus Achim! Top motiviert gingen die Jungs in Spiel... ... 60 Sekunden dauerte es, nachdem Luis Erbacher den Ball auf die rechte Seite bekam, er zog nach innen und setzte sich gegen 3 Spielern von Achim durch und schoss mit links ins kurze Eck, der Torwart war machtlos. 1. Minute 0:1 für die JSG Backsberg. 10 Minuten später, die JSG Backsberg war die bessere Mannschaft in der Anfangsphase. Abstoß für Achim, dieser führt zu einem Torwartfehler dessen Maximilian Schmädeke eiskalt ausnutzte, der Ball flutscht vom Torwart ins Tor! 10. Minute 0:2 für die JSG Backsberg Achim kam dann besser ins Spiel und machte mit einem schönen Solo den Anschlusstreffer. Die Situation zu dem Punkt war sehr angespannt. 21. Minute 1:2. Das Spiel schien zu kippen, allerdings machte Piet Freiberg etwas tolles für die Mannschaft und versuchte in der 33. Minute mit einem Solo die Führung zu ermöglichen und dies geschah! Eine Minute später machte Piet Freiberg den Doppelpack perfekt, nach einer Ecke stand er goldrichtig und schoss den Ball ins Eck! Halbzeitstand 1:4 für die JSG Backsberg. Die 2. Halbzeit war mehr oder weniger spannend auf beiden Seiten passierte nicht viel bis auf ein paar mickrige Torschüsse. Das Spiel endet also mit einem 1:4 Sieg für die JSG Backsberg, die riesige Unterstützung von den Eltern bekamen. Somit befestigen sie Tabellenplatz Nummer 1! Mit 19 Punkten und einem Torverhältnis von 45:7. Rechnerisch ist noch alles möglich. Aber die hohe Differenz der Tore macht dies eher unmöglich, die Jungs können also mit dem Spiel am 01.06 endgültig den Deckel drauf machen! Ein Wahnsinnsspiel!!!!!!!!

Fußball 22.05.2019 von Julian Pietras

1. U14 JSG Backsberg: Merkwürdiger Sieg in Ihlpohl

Gestern haben wir ein Spiel bestritten, gegen Ihlpohl waren wir wieder die Favoriten. Der Gegner wehrte sich aber gut und unsere Jungs waren wohl jetzt schon angespannt auf das kommende Spiel am Samstag... 2 schöne Kontertore bringen uns eine 2:0 Führung in die Pause, man sprach hier aber von einem gefährlichem Ergebnis, denn Ritterhude war im Spiel drin! Das hieß in aller Möglichkeit sofort das Ergebnis zu erhöhen, das haben die Jungs getan, schön heraus gespielt und wir führten schnell 5:0. Es wurde strittiger, die Gegner foulten mehrmals und brachten ein bisschen Arroganz ins Spiel. Wir schossen noch 2 Tore und gewannen das Spiel mit 7:0. Die Anspannung auf Samstag war deutlich zu sehen, denn gegen Achim/Uesen müssen wir gewinnen um der Meisterschaft näher zu stehen. Wir sind optimistisch und freuen uns auf das Spiel des Jahres!

Fußball 20.05.2019 von Axel Sammrey

1. Herren: Verdener Nachrichten von Niklas Johannson. Fußball-Bezirksliga: Oytens Bibic und Brand brillieren.

Das war nicht viel vom SV Vorwärts Hülsen. Im Auswärtsspiel beim TV Oyten setzte es eine hochverdiente 1:4-Pleite.

„Eine hochverdiente Niederlage, wir haben keine Einstellung an den Tag gelegt. So geht man in Oyten halt unter“, meckerte der Co-Trainer des SV Vorwärts Hülsen, Dave Otto, nach der deutlichen und hochverdienten 1:4-Pleite in der Fußball-Bezirksliga beim TV Oyten.

Den Torreigen für die Gastgeber eröffnete Elvedin Bibic per Kopf bereits früh (7.). „Er ist nicht gerade als Kopfballungeheuer bekannt, aber das hat er gut gemacht“, schmunzelte Oytens Trainer Axel Sammrey, der eine starke erste halbe Stunde seines Teams beobachtete. Nur zehn Minuten später erhöhte Lennart Brand ebenfalls per Kopf nach einem Bibic-Eckball auf 2:0. In der 33. Minute drehte das Duo des Tages den Spieß wieder um, indem Brand mit einem perfekten Pass in die Schnittstelle Bibic bediente und dieser eiskalt zum 3:0 einschob. „Wir hätten sogar 5:0 führen können, weil wir brutal überlegen waren. Doch nach dem 3:0 hat die Mannschaft ein wenig nachgelassen“, betonte Sammrey.

So konnten die ansonsten harmlosen Gäste nach einem gut heraus gespielten Konter und einem sehenswerten Abschluss von Zekirja Paloshi auf 1:3 verkürzen (37.). „Da haben wir gepennt“, haderte Sammrey. Den Schlusspunkt zum 4:1 setzte der TVO, indem Jonas Reinke eine starke Vorarbeit von Marius Winkelmann veredelte (71.). „Dieses Tor war wirklich schön heraus gespielt. Insgesamt war die Leistung der Mannschaft in Ordnung, wobei wir noch mehr Tore hätten schießen müssen. Aber wenn man vier Stück erzielt, darf man eigentlich nicht meckern“, sagte Sammrey, dessen Team auf Platz sieben steht. Hülsen stagniert auf Rang zehn und hat den Klassenerhalt trotz sechs Zählern Vorsprung noch immer nicht zu hundert Prozent sicher.

Fußball 19.05.2019 von Ralf Rau

1. B-Juniorinnen 9er: Hinrunde Meisterschaft Tabellenplatz 1

Die Hinrunde der Meisterschaft haben wir durch einen ungefährdeten 7:1 Sieg über die TSG Wörpedorf beendet. Somit starten wir als Tabellenerster

in die Rückrunde oben, wo unter den 4 besten Teams die Meisterschaft ausgetragen wird.

Fußball 17.05.2019 von Ralf Rau

1. B-Juniorinnen 9er: Sieger Kreispokal B-Juniorinnen

In einem nervenaufreibenden Spiel gegen den TSV Brunsbrock haben wir mit einem 2:1 Sieg den Kreispokal geholt. Das Spiel ging von der ersten Minute an hin und her, wobei wir den Gegner eigentlich im Griff hatten. Durch eine verunglückte Abwehraktion haben wir in der 13 Minute das Gegentor kassiert. Da unsere Mädels aber nicht aufgegeben haben konnten wir in der 16 Minute mit einem glücklichen Tor ausgleichen. Danach war es ein offener Schlagabtausch wo uns in der 47 Minute die 2:1 Führung gelang. Besondere Anerkennung hat sich heute Marie verdient die mit einem Kopfballtor das 3:1 erzielt hat und dann den Schiri darauf hingewiesen hat das der Treffer nicht korrekt war. Die beiden Mannschaften haben sich bis zum Schluss nichts geschenkt, so das der Schlusspfiff wie eine Erlösung war.

Fußball 15.05.2019 von Axel Sammrey

1. Herren: Verdener Nachrichten von Niklas Johannson. Fußball Bezirksliga: Nur noch ein Unentschieden bis zum Ligaverbleib.

Mit einem Punkt gegen den TV Oyten könnte der MTV Riede den Klassenerhalt drei Spieltage vor Saisonende endgültig unter Dach und Fach bringen.

Die Fußballer des MTV Riede würden mit einem Remis im Nachholspiel gegen den TV Oyten den Klassenerhalt auch praktisch endgültig perfekt machen. Grund zum Feiern sieht Trainer Thorsten Eppler bei Erreichen des Ziels jedoch nicht wirklich: „Durch die vergurkten Spiele gegen Wörpedorf und Bothel gibt es nicht viel zu feiern. Wir hätten bei einem Unentschieden zwar unser Ziel erreicht, aber das konnte man von dieser Mannschaft auch erwarten.“ Gegen Oyten glaubt er an eine schwierige Partie: „Oyten hat in der Rückrunde keine Bäume ausgerissen, aber wir werden mit Spielern aus der A-Jugend und der zweiten Herren antreten müssen.“

Wie die Personalsituation beim TVO aussehen wird, steht dagegen noch nicht fest. „Ich kann es heute noch nicht sagen, wer mir zur Verfügung stehen wird. An einem Wochentag haben wir eigentlich immer Probleme, weil viele Spieler arbeiten müssen“, erklärt Oytens Trainer Axel Sammrey. Die Chancen auf einen Einsatz von Marius Winkelmann stehen hingegen nicht schlecht. Gegen Riede möchte der TVO unbedingt die 1:5-Klatsche in Hambergen vergessen machen: „Ich erwarte ein Spiel auf Augenhöhe, in dem die Tagesform entscheiden wird. Wir wollen uns auf jeden Fall besser präsentieren als zuletzt.“

Anpfiff: Mittwoch um 19.30 Uhr in Riede

Beitragsarchiv